Aktuelles

18.10.2006 06:37 14 yrs

Naturwissenschaftler aus Jena sind besonders erfinderisch

Naturwissenschaftler aus Jena sind besonders erfinderisch   Universität aus Dresden auf Platz zwei - Charité Berlin in der Humanmedizin vorn

Gütersloh/Jena/dpa. Die Naturwissenschaftler der Universität Jena sind besonders erfinderisch. Von 2002 bis 2004 meldeten die Biologen, Chemiker und Physiker 61 Erfindungen an ihrer Hochschule, teilte das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) am Mittwoch in Gütersloh mit. Damit zählten die Jenaer in allen drei Disziplinen zur deutschen Spitze. Bei anderen Forschungsindikatoren wie der Zahl der Publikationen landeten sie dagegen im Mittelfeld. Auf Platz zwei mit 54 Erfindungen liegt die Universität Dresden. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Bei der Humanmedizin liegen den Angaben zufolge die Charité in Berlin und die Universitäten Köln, Freiburg, Tübingen sowie Heidelberg vorn. Die Mediziner der Charité meldeten von 2002 bis 2004 insgesamt 128 Erfindungen. <o:p></o:p>

Seit 2002 müssen Forscher ihre Erfindungen ihrer Hochschule melden, die dann entscheidet, ob sie die Erfindung selbst zum Patent anmeldet oder dies dem Forscher überlässt. Die Zahl der Meldungen sei ein Indikator für die anwendungsbezogene Forschung.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung, 16.08.06

 


Aktuelle Meldungen

18.12.2019 10:15

Fachkräftesicherung 2.0 - Strategie für ausländische Fachkräfte

Thüringen braucht Fachkräfte und muss diese künftig verstärkt auch aus dem nicht europäischen...

11.12.2019 10:48

SALUTE4CE Partnertreffen in Erfurt

Vom 04.12. - 05.12.2019 fand das zweite Treffen der Projektpartner im INTERREG-Projekt „SALUTE4CE“...