Aktuelles

27.07.2007 07:29 12 yrs

14 Monate Verbundtarif - positive Zwischenbilanz

In der Sitzung am 13.06.07 zog der Verbundbeirat des Verbundtarifes Mittelthüringen eine positive Zwischenbilanz nach nunmehr 14 Monaten Geltung des Voll-Mobil-Tickets. Am 1. April 2006 ging der neue Verbundtarif Mittelthüringen an den Start. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Der Verbundtarif Mittelthüringen ist bei den Fahrgästen auf positive Resonanz gestoßen, heißt es in einer haute veröffentlichen Pressemitteilung des Verbundes. Insbesondere Pendler auf der mittelthüringer Städteachse Erfurt – Weimar – Jena nutzen demnach die erweiterten Möglichkeiten, am Start und Ziel ihrer Fahrt den städtischen Nahverkehr mit zu nutzen. Für diese Personengruppe ist das Voll-Mobil-Ticket ein ideales Angebot. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Das werde auch in dem vorgelegten Bericht an den Verbundbeirat deutlich. In Bezug auf die Umsatzzahlen zeigten sich bei den am Verbundtarif beteiligten Verkehrsunternehmen nach einem verhaltenen Beginn im ersten Halbjahr binnen Jahresfrist noch Zuwächse um über 2 %. Insbesondere im zurückliegenden zweiten Halbjahr stieg der Umsatz, was auf eine steigende Akzeptanz des Verbundtarifs auch in der Zukunft schließen lässt.

 

Damit einhergehend stieg auch die Zahl der Nutzer einer Verbundfahrkarte an; im ersten vorliegenden Monatsvergleich April 2006 und 2007 um ca. 10 %.Ein Vergleich auf Jahresbasis kann jedoch erstmals Anfang 2008 vorgenommen werden. „Die gestiegenen Fahrgastzahlen belegen, dass der neue Verbundtarif nicht nur angenommen wird, sondern vielmehr zu einer deutlich verbesserten Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in der ImPuls-Region zwischen Erfurt, Weimar, Jena und Apolda beiträgt. Die Region wächst erneut ein Stück zusammen. Alle Mittelthüringer profitieren zudem von einer verbesserten Lebensqualität durch weniger Pkw-Verkehr in den Innenstädten,“ freut sich Ingo Mlejnek, Vorsitzender des Verbundbeirates des Verbundtarifes Mittelthüringen. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Der Verbundbeirat fasst alle den Verbundtarif Mittelthüringen betreffenden Entscheidungen. In dem Gremium sind neben den am Verbundtarif beteiligten Verkehrsunternehmen auch Vertreter der Städte Erfurt, Weimar und Jena, des Landkreises Weimar Land sowie des Freistaats Thüringen als Aufgabenträger des ÖPNV in Thüringen vertreten. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Seit dem 1. April 2006 gilt das Voll-Mobil-Ticket für Bus, Bahn und Straßenbahn in Erfurt, Weimar, Jena und Apolda sowie großen Teilen des Weimarer Landes. Mit nur einem Ticket können die Fahrgäste in allen Fahrzeugen der beteiligten Verkehrsunternehmen reisen. Sie können zum Beispiel von der Bahn in den Bus oder die Straßenbahn umsteigen – das Voll-Mobil-Ticket gilt weiter. Auch bei den Preisen kommen viele Fahrgäste günstiger weg. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Neben den Neuerungen für Fahrgäste geht es den am Verbundtarif Mittelthüringen mitwirkenden Verkehrsunternehmen insbesondere darum, Standortvorteile für die Region zu schaffen. Im Rahmen der „Im-Puls-Region Erfurt-Weimar-Jena“, einer kommunalen Initiative zur Entwicklung der Region, bringt der Verbundtarif Mittelthüringen die Städte und Gemeinden noch enger zusammen. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Acht Nahverkehrsunternehmen beteiligen sich am Verbundtarif Mittelthüringen, dazu gehören die DB Regio AG, die Erfurter Bahn GmbH, die Süd-Thüringen-Bahn GmbH, die Erfurter Verkehrsbetriebe AG, die Stadtwirtschaft Weimar GmbH, die Jenaer Nahverkehrsgesellschaft mbH, die JES Verkehrsgesellschaft mbH sowie die Personenverkehrsgesellschaft mbH Apolda. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Bei einer weiterhin erfolgreichen Entwicklung der Fahrgastzahlen und Umsätze soll perspektivisch über eine Erweiterung des Verbundgebietes nachgedacht werden. Erste Planungen hierzu wurden bereits aufgenommen.<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Quelle: www.regioweb.de, 14.06.2007<o:p></o:p>


Aktuelle Meldungen

08.10.2019 15:19

Thüringen als Tagungsland: Strategie zur Verstärkung des Tagungstourismus

Erfurt, Weimar, Jena & das Weimarer Land stellen Ergebnisse gemeinsamer Strategie vor. In der...

19.09.2019 11:55

Energiewende im Kopf

Stadt Weimar bietet am 23. Oktober, zusammen mit der Impulsregion, einen kostenlosen...