Aktuelles

25.01.2008 12:03 12 yrs

Komfortabler unterwegs in der ImPuls- Region - Bahncard jetzt auch im Bus gültig

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

25 % BahnCard-Rabatt jetzt auch im Verbundtarif Mittelthüringen<o:p></o:p>

<o:p></o:p>

Mit dem Voll-Mobil-Ticket erhalten alle Inhaber einer BahnCard 25, BahnCard 50 und BahnCard 100 künftig auch im Verbundtarif Mittelthüringen bei allen Fahrten, die über die eigene Tarifzone hinausgehen einheitlich 25 % BahnCard-Rabatt. Bisher galt der BahnCard-Fahrschein nur bei den Eisenbahnen. Das teilte die Verkehrsgemeinschaft Mittelthüringen heute mit. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

„Ab 1. Januar 2008 erhalten BahnCard-Inhaber beim Durchfahren von mindestens zwei Tarifzonen im Verbundtarif Mittelthüringen 25 % BahnCard-Rabatt auf die Einzelfahrt und die Kinder-Einzelfahrt und nutzen bequem Bus und Straßenbahn mit.“ erläutert Andreas Möller, Geschäftsführer der Verkehrsgemeinschaft Mittelthüringen die Vorteile der neuen Regelung. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Mit der BahnCard-Anerkennung im Verbundtarif Mittelthüringen fahren alle BahnCard-Nutzer ab 01.01.2008 komfortabler – ihr Ticket gilt dann auch in allen Bussen und Straßenbahnen der Partner im Verbundtarif, wenn mindestens zwei Tarifzonen durchfahren werden. Erhältlich sind die Verbundfahrscheine mit BahnCard-Rabatt ab 1.1.2008 an allen DB Automaten und in allen DB Reisezentren und ab 1.4.2008 in den Service-Centern sowie an den Fahrkartenautomaten der Partner im Verbundtarif Mittelthüringen in Erfurt, Weimar, Jena und Apolda. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Das Angebot gilt erst ab zwei Tarifzonen und damit nicht in den CityTarif-Zonen Erfurt, Weimar und Jena. <o:p></o:p>

<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

<o:p> </o:p>

Verbundtarif Mittelthüringen – Meilenstein für die Region <o:p></o:p>

<o:p></o:p>

Seit dem 1. April 2006 gilt das Voll-Mobil-Ticket für Busse, Bahnen und Straßenbahnen in Erfurt, Weimar, Jena und Apolda sowie großen Teilen des Kreises Weimarer Land. Insbesondere Vielfahrer und Pendler profitieren von der neuen Systematik. Mit nur einem Ticket reisen sie in allen Fahrzeugen der beteiligten Verkehrsunternehmen. So können sie zum Beispiel von der Bahn in den Bus oder die Straßenbahn umsteigen – das Voll-Mobil-Ticket gilt weiter. Auch bei den Preisen kommen viele Fahrgäste günstiger weg. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Neben den Neuerungen für Fahrgäste geht es den am Verbundtarif Mittelthüringen mitwirkenden Verkehrsunternehmen insbesondere darum, Standortvorteile für die Region zu schaffen. Im Rahmen der „ImPuls-Region Erfurt-Weimar-Jena“, einer kommunalen Initiative zur Entwicklung der Region, bringt der Verbundtarif Mittelthüringen die Städte und Gemeinden noch enger zusammen. Acht Nahverkehrsunternehmen beteiligen sich am Verbundtarif Mittelthüringen, dazu gehören die DB Regio AG, die Erfurter Bahn GmbH, die Süd-Thüringen-Bahn GmbH, die Erfurter Verkehrsbetriebe AG, die Jenaer Nahverkehrsgesellschaft mbH, die Stadtwirtschaft Weimar GmbH, die Personenverkehrsgesellschaft mbH Apolda und die JES Verkehrsgesellschaft mbH. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Quelle: 04.12.2007, www.regioweb.de<o:p></o:p>


Aktuelle Meldungen

18.12.2019 10:15

Fachkräftesicherung 2.0 - Strategie für ausländische Fachkräfte

Thüringen braucht Fachkräfte und muss diese künftig verstärkt auch aus dem nicht europäischen...

11.12.2019 10:48

SALUTE4CE Partnertreffen in Erfurt

Vom 04.12. - 05.12.2019 fand das zweite Treffen der Projektpartner im INTERREG-Projekt „SALUTE4CE“...